Otto Mauer Fonds

Der Otto Mauer Fonds ist eine Stiftung kirchlichen Rechtes der Erzdiözese Wien. Er wurde 1980 mit der Intention errichtet, eine Fortführung der Tätigkeit von Msgr. Otto Mauer (1907–1973) zu ermöglichen, der sich um den Dialog zwischen katholischer Kirche und wichtigen Entwicklungen in Gesellschaft und Kultur bemühte und durch sein Engagement für zeitgenössische Kunst und junge KünstlerInnen internationale Anerkennung gefunden hat.

Der Otto Mauer Fonds vergibt Einzelprojektförderung im Bereich der Bildenden Kunst, Erwachsenenbildung und wissenschaftlicher Nachwuchs.

Einmal jährlich verleiht der Otto Mauer Fonds den Msgr. Otto Mauer-Preis für bildende Kunst (Malerei, Grafik, Skulptur, Objekte, Installationen, Neue Medien).
Der Preis ist mit € 11.000,- dotiert und mit einer Ausstellung der Preisträgerin/des Preisträgers im JesuitenFoyer (1010 Wien) sowie umfangreicher Pressearbeit verbunden.

Die Jury für den Msgr. Otto Mauer Preis 2016 besteht aus Ralo Mayer, Andrea van der Straeten, Hans-Peter Wipplinger, Johanna Schwanberg und Gustav Schörghofer SJ.

In der Zeit von 10.–12. Oktober 2016 besteht die Möglichkeit, Bewerbungen für den Preis, der eine Anerkennung für das bisher geschaffene Werk des prämierten Künstlers/der prämierten Künstlerin sein soll, einzureichen. Bewerben können sich österreichische StaatsbürgerInnen und italienische StaatsbürgerInnen deutscher Sprache, geboren in der Provinz Bozen, sowie Personen, deren ordentlicher Wohnsitz sich seit mindestens fünf Jahren in Österreich befindet. Die BewerberInnen dürfen am 31. Dezember 2016 das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (d.h. Geburtsjahrgang 1977 und jünger); bewerben sich mehrere KünstlerInnen gemeinsam als Gruppe, so darf kein Mitglied dieser Gruppe dieses Alterslimit überschreiten. Jede Bewerbung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.
Einzureichen ist eine Dokumentation, die eine Beurteilung des bisherigen künstlerischen Schaffens ermöglicht (Kataloge, Fotos, Texte, Videos; keine Originale) sowie ein Lebenslauf mit Foto der Künstlerin/des Künstlers. Diese Unterlagen sind mit Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und der Aufschrift “Msgr. Otto Mauer-Preis 2016” zu versehen und vom 10.-12. Oktober 2016 in der Zeit von 10-13 und 16-17.30 Uhr abzugeben oder per Post einzusenden, wobei diese Sendungen spätestens am Mittwoch, den 12. Oktober 2016 eingelangt sein müssen.

Die Dokumentationen sind einzureichen bei:
Otto Mauer Fonds,
p. A. Otto Mauer Zentrum
Währinger Straße 2-4
A-1090 Wien

Vorstand
HR Dr. Meinrad Handstanger
RA Dr. Georg Prantl (Vorsitzender)
Dr. Markus Schlagnitweit
Rektor Univ. Prof. Dr. Heinrich Schmidinger
Dr. Christa Schneebauer
P. Dr. Gustav Schörghofer SJ
Mag. Dr. Johanna Schwanberg

Kuratorium
Dr. Hartwig Bischof
Dr. Martina Gelsinger
HR Dr. Meinrad Handstanger
Univ.-Prof. Dr. Michael Hofer
Univ.-Prof. Dr. Edelbert Köb
Univ.-Prof. Dr. Reinhart Kögerler
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Larcher
StR. Dr. Peter Marboe
Mag. Robert Neumüller
RA Dr. Georg Prantl
Mag. Dagmar Redl-Bunia
Dr. Markus Schlagnitweit
Rektor Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger
Dr. Christa Schneebauer
Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn OP
Dr. Gustav Schörghofer SJ
Dr. Johanna Schwanberg
Univ.-Prof. Dr. Giulio Superti-Furga
Mag. Elizabeth Umdasch
Dr. Hemut Wohnout

Geschäftsführerin
MMag. Lisa Simmel BA

Hintergrundbild ©IMAGNO/Barbara Pflaum